Unterwasser Parkhaus

Die revolutionäre
Parkplatz-Lösung
.
Städte wachsen rapide – und verlangen nach neuen Lösungen.
.
Parkieren unter Wasser revolutioniert den ruhenden Verkehr weltweit.
.
Miami – erste US-Stadt mit kühnem UPark Projekt.

In grossen Städten rund um den Globus wird der Mangel an Parkplätzen zum Problem.

Grosse Parkhäuser beeinträchtigen den Charakter und die Qualität der Innenstädte. Es fehlt an geeigneten Baugrundstücken oder diese sind teuer, während gleichzeitig grüne Erholungsräume fehlen.

Unterwasser Parkhäuser (UParks) werden unter Wasser positioniert. Baugrundstücke sind nicht notwendig.

Die UPark-Module sind standardisiert und werden industriell hergestellt. Das Standardmodul fasst 467 Unterwasserparkplätze, ist 120 Meter lang, 35 Meter breit und 16 Meter hoch. Mehrere Module können zu grösseren Anlagen verbunden werden. Geeignete Wasserflächen – wie Buchten, Hafenbecken, Seen und Flüsse – bieten Platz für diese neue Lösung. Zu- und Wegfahrt erfolgen landseitig wie bei einer herkömmlichen Tiefgarage. Die serielle Produktion ist im Flugzeug- und Automobilbau längst üblich, im Parkgaragenbau ist sie jedoch revolutionär.

 

Patente: US Nr. 4.954.035 / EU Nr. 0.313.761

Ein Blick auf einen Querschnitt der die Garage unter Wasser zeigt. Unterwasser Parkhaus

Einfacher Montageprozess

Unterwasser Parkhaus. Kurzfilm zeigt, wie Unterwasser Parkhäuser installiert werden

Das Unterwasser Parkhaus (UPark) besteht aus einem wasserdichten Stahl/Beton-Caisson mit zwei Zufahrtsröhren. Es wird schwimmend gebaut, an den Einsatzort geschleppt, geflutet, versenkt, mit Ballast beschwert und gesichert. Die beiden Zufahrtsröhren werden eingeschwommen und verbinden das Modul mit dem landseitigen Anschlussbauwerk. Nun wird das Wasser abgepumpt und die Einrichtung montiert. Nach kurzer Montagezeit ist die Anlage betriebsbereit.

Ihr Potenzial für die serielle Herstellung und die Nutzung von Unterwasserflächen machen Unterwasser Parkhäuser überlegen.

Industrielle Fertigung und Montage erfolgen rasch. Die Kosten sind genau kalkulierbar. Geringe Aushubkosten und keine Überraschungen und Bauverzögerungen durch archäologische Funde, Beschädigungen an Leitungen oder Verkehrsbehinderungen.

Jede Stadt am Wasser ist für UParks geeignet.

Einfaches Bewilligungsverfahren

In der Regel sind Gewässer öffentliches Eigentum. Unterwasser Parkhäuser benötigen keine Baugenehmigung. Erforderlich ist, wie bei Schiffen, lediglich eine Zertifizierung durch eine anerkannte Schiffsqualifikationsgesellschaft.

Enormes Sparpotenzial

Konventionelle Garagen werden von Architekten und Ingenieuren, entsprechend den jeweiligen Bedürfnissen und den vorhandenen Baugrundstücken, individuell geplant und gebaut – eine kostspielige und zeitintensive Arbeit. Nicht so bei Unterwasser Parkhäusern: Diese sind von der Grösse eines Grundstücks unabhängig und können in Serie gefertigt und unter Wasser positioniert werden – Grundstückskosten entfallen.

Einfache Montage

UPark ist ein einfacher, vorfabrizierter Baukörper in Schiff- oder Offshore-Bauweise. Die einfache Montage durch Versenken und Belasten garantiert eine kurze Bauzeit und rasche Inbetriebnahme.

Sicher bei Naturereignissen

Bei Tornados, Stürmen, Bränden, Erd- oder Seebeben ist ein Unterwasser Parkhaus der sicherste Ort. Das umgebende Wasser isoliert, kühlt und dämpft die Erschütterungen. Unterwasser Parkhäuser eignen sich auch nicht als Ziele für Terrorangriffe, da sich zu keiner Zeit grössere Menschenmengen darin aufhalten. Während Garagen unter Wolkenkratzern als Ausgangspunkt für Angriffe auf darüber liegende Gebäude infrage kommen, sind Unterwasser Parkhäuser dafür nicht geeignet, weil sie ausserhalb der Hochbauten liegen. Zwei Zugangskanäle sorgen für Sicherheit und schnelle Evakuierung bei jedem denkbaren Ereignis.

Ein Mann fährt Fahrrad durch einen grünen Stadtpark. Unterwasser Parkhaus.

Unterwasser Parkhäuser ermöglichen neue grüne Zonen an Land. Im Wasser stellen sie verlorene Lebensräume für Fische und Amphibien wieder her.

Durch das Ersetzen von unschönen landseitigen Parkinganlagen durch Unterwasserparkplätze werden neue Grünflächen und Erholungsräume in den Städten frei. Im Wasser entstehen auf den bekiesten Oberflächen der UParks untiefe Flächen, die in kurzer Zeit von Fischen und Amphibien als Laichplätze angenommen werden. Ein doppelter Gewinn für Mensch und Tier.

Das Hafenbecken bei der American Airlines Arena, Miami, wo das Unterwasser Parkhaus installiert werden soll.

Drei UParks für Miami

Eine Public-Private-Partnership, bestehend aus Vertretern der Stadt Miami und privaten Investoren, beabsichtigt, eine UPark-Anlage mit 1500 Unterwasserparkplätzen im Gebiet der American Airlines Arena zu erstellen. Wir haben dazu das Projekt entwickelt. Wenn Sie ein kompetentes Unternehmen im Schiff- oder Offshore-Bau sind und als Partnerfirma mit uns das erste Unterwasserparkhaus der USA erstellen wollen, kontaktieren Sie uns!

Plan des Unterwasserparkhauses im Hafenbecken bei der American Airlines Arena, Miami

Visionäre Partnerschaften

Die Anlage mit drei Unterwasser Parkhäusern in Miami ist für uns eine willkommene Gelegenheit, einen Prototyp für die weltweit erste industriell gefertigte Unterwassergarage zu erstellen. Für den Bau dieser Anlage und für ihre in der Folge weltweite Implementierung werden wir mit ausgesuchten, im Schiff- und Offshore-Bau erfahrenen Unternehmen zusammenarbeiten und die Entwicklung dieser neuen Technologie voranbringen.

Verlangen Sie Projektbeschrieb und Ausschreibung unter: info@underwaterparking.com

Aufsicht auf das Areal mit dem Unterwasser Parkhaus.

Häufig gestellte Fragen

Wenn Unterwasser Parkhäuser sicher und sinnvoll sind, warum haben sie sich bis heute nicht durchgesetzt?

Sie haben sich durchgesetzt: In der Schweiz! Eine perfekt funktionierende Unterwassergarage existiert seit 1972 im Genfersee bei Genf. Sie wurde vor 13 Jahren erweitert und bietet heute Platz für 1500 Fahrzeuge. Die Anlage basiert aber nicht auf dem patentierten Sink-and-Load-Prinzip, sondern wurde in herkömmlicher Bauweise realisiert.

Ist Unterwasser Parkhaus sicher gegen eindringendes Wasser, Korrosion, Seebeben, Feuer und andere Gefahren?

Wasserdichtigkeit, Sicherheit und Korrosion werden durch die internationale Schifffahrtsagentur geprüft und laufend überwacht. Für eine schnelle Evakuation stehen zwei Zufahrtsröhren und eine Fussgängerpassage zur Verfügung.

Wer baut und montiert Unterwasser Parkhäuser ?

UParks werden nach unserem Konzept von Fertigungspartnern (Offshore, Schiffbau, Engineering) in der Nähe des Einsatzortes gebaut und montiert.

Kontakt

Für Deutsch: Hannes Strebel +41 44 261 90 21
Für Englisch: Lize Mifflin +41 79 516 98 60

E-Mail: info@underwaterparking.com

Postanschrift:
Submarine Fittings Ltd
Wolfbachstrasse 15
8032 Zürich
Schweiz